§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service

Über 20.000 Urteilstexte

  • Zusammengefasst und leicht verständlich.
  • Täglich aktualisiert.

Stichwortsuche

(alle Rechtsgebiete):

Unfallschaden: Vertrauen auf korrekte Restwertschätzung



Verkauft ein Unfallgeschädigter den Unfallwagen zu dem von einem Sachverständigen geschätzten Restwert, muss er sich von der gegnerischen Haftpflichtversicherung in der Regel nicht vorhalten lassen, den Wagen zu einem zu niedrigen Preis verwertet zu haben.

Nach der neueren Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs kommt es für den Vertrauensschutz des geschädigten Fahrzeughalters bei der Veräußerung des Unfallwagens darauf an, ob das Gutachten eine ordnungsgemäße Restwertermittlung erkennen lässt und nicht, ob die Restwertermittlung tatsächlich korrekt war. Laut Oberlandesgericht Schleswig kann der Geschädigte jedenfalls dann von einer ordnungsgemäßen Restwertbestimmung durch den Sachverständigen ausgehen, wenn dieser drei Vergleichsangebote aus dem jeweiligen regionalen Fahrzeugmarkt angibt.

Beschluss des OLG Schleswig vom 15.09.2016
7 U 9/16
jurisPR-VerkR 5/2017 Anm. 1



Keine Erhöhung des Arbeitslosengeldes II wegen Hundehaftpflichtversicherung



Ein Bezieher von Arbeitslosengeld II kann die Aufwendungen für eine nach einem Landesgesetz für besondere - meist größere - Hunde vorgeschriebene Hundehaftpflichtversicherung nicht vom eigenen, anrechenbaren Einkommen abziehen, um so höhere staatliche Leistungen zu erhalten. Anders als z.B. die Gebäudebrandversicherung, die dem Wohnen dient, oder die Kfz-Haftpflichtversicherung, weil durch ein Auto die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit erleichtert wird, fehlt es bei einer Tierhalterversicherung an einem spezifischen Bezug zu den Zielen des Sozialgesetzbuches (SGB II).

Urteil des BSG vom 08.02.2017
B 14 AS 10/16 R
BSG online



Bereitschaftsbetreuung keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit



Eine sogenannte Bereitschaftsbetreuerin, die gegen eine steuerfreie Aufwandsentschädigung Kinder in Krisensituationen für das Jugendamt in ihrer Wohnung aufnimmt, übt nach Einschätzung des Sozialgerichts Dresden keine abhängige und damit sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aus.

Urteil des SG Dresden vom 15.11.2016
S 33 R 773/13
JAmt 2017, 146



Polizist haftet für Schaden durch Falschbetanken des Dienstfahrzeugs



Ein Polizeibeamter, der sich vor dem Betanken seines Einsatzfahrzeugs nicht vergewissert, welcher Kraftstoff zu tanken ist und infolgedessen ein Dieselfahrzeug mit Superbenzin betankt, haftet seinem Dienstherrn für den durch das Missgeschick entstandenen Schaden. Der Polizist kann sich in diesem Fall auch nicht darauf berufen, der Dienstherr habe gebotene Maßnahmen, wie z.B. den Einbau eines Tankadapters, unterlassen. Der Beamte musste wegen seines grob fahrlässigen Verhaltens den gesamten Schaden in Höhe von 4.500 Euro ersetzen.

Urteil des BVerwG vom 02.02.2017
BVerwG 2 C 22.16
BVerwG online



  • Nichtige Kündigung wegen berechtigter Krankmeldung
    Urteil des LAG Mainz vom 08.11.2016
    8 Sa 152/16
    AuA 2017, 114

  • Kostenerstattung für künstliche Befruchtung im europäischen Ausland
    Urteil des SG Dresden vom 31.08.2016
    S 25 KR 236/14
    JURIS online

  • Kindesunterhalt: Erwerbsunfähigkeitsrente schließt Erwerbsobliegenheit nicht aus
    Beschluss des BGH vom 09.11.2016
    XII ZB 227/15
    FamRZ 2017, 109

  • Formunwirksame Schenkung von Fondsanteilen kurz vor dem Tod
    Urteil des BGH vom 28.06.2016
    X ZR 65/14
    FamRZ 2016, 1923

  • Ehescheidung: Hunderudel darf nicht getrennt werden
    Beschluss des OLG Nürnberg vom 07.12.2016
    10 UF 1429/16
    Justiz Bayern online

  • Kontoverfügungen des Betreuers in Unkenntnis des Todes des Betreuten
    Urteil des BSG vom 14.12.2016
    B 13 R 9/16 R
    NZS 2017, 232

  • Kein Elternunterhalt nach eigenem Fehlverhalten
    Urteil des OLG Oldenburg vom 04.01.2017
    4 UF 166/15
    Pressemitteilung des OLG Oldenburg

  • Sorgerecht: BGH lässt Anordnung des "Wechselmodells" zu
    Beschluss des BGH vom 01.02.2017
    XII ZB 601/15
    NZFam 2017, 206

  • Kindesunterhalt: Unterhaltspflichtiger muss zusätzliche Nebentätigkeit annehmen
    Beschluss des OLG Bremen vom 10.11.2016
    4 UF 113/16
    jurisPR-FamR 1/2017 Anm. 7

  • Abstandsregelung von drei Metern zum Nachbarn gilt auch für Luftwärmepumpen
    Urteil des OLG Nürnberg vom 30.01.2017
    14 U 2612/15
    JURIS online

  • Anlieger müssen Gemeinderatsbeschluss über Straßenumbenennung akzeptieren
    Urteil des VGH Baden-Württemberg vom 17.02.2017
    1 S 1944/16
    Pressemitteilung des VGH Baden-Württemberg

  • Umgehung der Entziehung des Wohnungseigentums durch Erwerber
    Urteil des BGH vom 18.11.2016
    V ZR 221/15
    WuM 2017, 58

  • Unzulässige Baumanpflanzung auf Balkon einer Mietwohnung
    Urteil des AG München vom 01.07.2016
    461 C 26728/15
    Justiz Bayern online

  • Verspätete WEG-Abrechnung keine Rechtfertigung für nicht fristgerechte Betriebskostenabrechnung
    Urteil des BGH vom 25.01.2017
    VIII ZR 249/15
    WuM 2017, 138

  • Wer muss Schaden durch Hausdurchsuchung tragen?
    Urteil des BGH vom 14.12.2016
    VIII ZR 49/16
    NZM 2017, 144

  • Unzulässiger Austausch des Bodenbelags einer Terrasse durch Vermieter
    Urteil des LG Berlin vom 07.09.2016
    65 S 315/15
    WuM 2017, 14

  • Zu weitgehendes Lüftverbot
    Beschluss des LG Koblenz vom 22.08.2016
    2 S 15/16
    Wirtschaftswoche Heft 52/2016, Seite 85

  • Voraussetzungen für vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis nach Drogenfahrt
    Beschluss des LG Gera vom 25.04.2016
    9 Qs 123/16
    jurisPR-VerkR 3/2017 Anm. 4
    Verkehrsrecht aktuell 2016, 154

  • Grundsätze der Haftungsverteilung bei "halber Vorfahrt"
    Urteil des KG Berlin vom 21.09.2016
    29 U 45/15
    RuS 2017, 39

  • Kollision zwischen zwei rückwärtsfahrenden Fahrzeugen
    Urteil des AG Schwabach vom 19.04.2016
    8 C 1489/15
    jurisPR-VerkR 5/2017 Anm. 3
    DV 2016, 215

  • Verwertbarkeit von Dashcam-Aufnahmen im Zivilprozess
    Beschluss des LG München I vom 14.10.2016
    17 S 6473/16
    ZD 2017, 36
    DuD 2017, 194

  • Scheuen eines Pferdes durch herannahenden Pkw
    Urteil des OLG Celle vom 20.01.2016
    14 U 128/13
    Schaden-Praxis 2016, 292

  • Betrunken auf einem "Segway"
    Beschluss des OLG Hamburg vom 19.12.2016
    1 Rev 76/16
    VD 2017, 55

  • Fahrzeugsicherstellung bei unbelehrbarem Verkehrssünder
    Beschluss des VG Köln vom 06.02.2017
    20 L 3178/16
    JURIS online

  • Auffahrunfall auf Autobahn bei 38 km/h
    Urteil des OLG Brandenburg vom 14.07.2016
    12 U 121/15
    RuS 2016, 636

  • Kreuzungsunfall durch "unechten Nachzügler"
    Urteil des LG Düsseldorf vom 13.12.2016
    14e O 139/14
    Pressemitteilung des LG Düsseldorf

  • Gewerbesteuer: Vermietung eines Einkaufszentrums kein Gewerbebetrieb
    Urteil des BFH vom 14.07.2016
    IV R 34/13
    NZM 2017, 85

  • Einkommensteuererklärung in elektronischer Form nicht zwingend
    Urteil des FG Rheinland-Pfalz vom 12.10.2016
    2 K 2352/15
    EFG 2017, 40

  • Vermietung eines Einfamilienhauses an den Gesellschafter-Geschäftsführer
    Urteil des BFH vom 27.07.2016
    I R 8/15
    DStRE 2016, 1469

  • Besteuerung der Maskenballerlöse eines Karnevalsvereins
    Urteil des BFH vom 30.11.2016
    V R 53/15
    BB 2017, 341

  • Kein deutscher Doktortitel nach Medizinstudium in Belgien
    Urteil des VG Mainz vom 16.11.2016
    3 K 1538/15.MZ
    Pressemitteilung des VG Mainz

  • Speditionsvertrag: Haftung für nicht ordnungsgemäße Verpackung
    Urteil des LG Bonn vom 25.02.2016
    12 O 18/15
    jurisPR-VersR 12/2016 Anm. 6
    RdTW 2016, 275

  • Reparatur eines beschädigten Kfz im eigenen Betrieb
    Urteil des LG Düsseldorf vom 13.12.2016
    14e O 139/14
    Pressemitteilung des LG Düsseldorf

  • Widerrufsrecht bei Baukredit nur bei eindeutig privatem Handeln
    Urteil des OLG Frankfurt vom 03.05.2016
    10 U 152/15
    jurisPR-BKR 1/2017 Anm. 5
    WM 2016, 2217

  • Fortführung des Zivilprozesses bei Insolvenz eines Gesamtschuldners
    Urteil des OLG Saarbrücken vom 13.10.2016
    4 U 136/14
    jurisPR-PrivBauR 2/2017 Anm. 4

  • Unzulässige Honorarvereinbarung mit Architekten
    Urteil des BGH vom 16.11.2016
    VII ZR 314/13
    MDR 2017, 146

  • Geltendmachung von Privatgutachterkosten
    Beschluss des OLG Koblenz vom 23.06.2016
    14 W 319/16
    BauR 2016, 1813

  • Urteilsaufhebung bei mangelnder Fachkunde des Sachverständigen
    Urteil des OLG Celle vom 30.11.2016
    14 U 136/16
    IBR 2017, 61

  • Treuwidrige Kündigung bei Schriftformheilungsklausel
    Beschluss des KG Berlin vom 09.05.2016
    8 U 54/15
    ZMR 2016, 775

  • Schaden durch umweltschädlichen Löschschaum bei Feuerwehreinsatz
    Urteil des OLG Karlsruhe vom 23.01.2017
    1 U 146/14
    Pressemitteilung des OLG Karlsruhe

  • Einspeisevergütung nur bei Anmeldung bei der Bundesnetzagentur
    Urteil des OLG Schleswig vom 21.06.2016
    3 U 108/15
    IR 2016, 231

  • Frist für Durchsicht von vorläufig sichergestellten Unterlagen durch die Staatsanwaltschaft
    Beschluss des LG Saarbrücken vom 20.09.2016
    2 Qs 26/16
    jurisPR-InsR 23/2016 Anm. 4

  • Insolvenzverfahren: Vorsatzanfechtung auch bei unangekündigten Zahlungen
    Urteil des OLG Hamburg vom 07.10.2016
    1 U 292/15
    ZIP 2016, 2080

  • Unzulässige Verwendung einer fremden Marke als Metatag
    Urteil des OLG Frankfurt vom 06.10.2016
    6 U 17/14
    WRP 2017, 238

  • Irreführende Werbung für Reiserücktrittsversicherung
    Urteil des BGH vom 29.09.2016
    I ZR 160/15
    GRURPrax 2017, 84

  • Ausschluss des Widerspruchsrechts im Onlinehandel mit Sexspielzeug
    Urteil des OLG Hamm vom 22.11.2016
    4 U 65/15
    BauR 2016, 1057

  •