§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service

Über 21.000 Urteilstexte

  • Zusammengefasst und leicht verständlich.
  • Täglich aktualisiert.

Stichwortsuche

(alle Rechtsgebiete):

Keine zeitliche Beschränkung des Vorbeschäftigungsverbots bei befristeten Arbeitsverträgen



Nach § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG (Teilzeit- und Befristungsgesetz) ist die Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes nicht zulässig, wenn mit demselben Arbeitgeber bereits zuvor ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis bestanden hat. Seit Inkrafttreten der Vorschrift streiten Juristen über die Frage, ob unter dem Begriff "bereits zuvor" ein unbefristeter oder befristeter Zeitraum zu verstehen ist.

Das Landesarbeitsgericht Hannover vertritt hierzu die Auffassung, dass § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG ein zeitlich unbegrenztes Vorbeschäftigungsverbot enthält. Arbeitgeber sollten diese Rechtsauffassung beachten, bis das Bundesarbeitsgericht insoweit für Klarheit gesorgt hat.

Urteil des LAG Hannover vom 20.07.2017
6 Sa 1125/16
NZA-RR 2017, 580



Betriebsratsmitbestimmung: Betrieb einer App mit Kundenfeedbackfunktion



Eine Lebensmittelkette benutzte eine App mit einer Kundenfeedbackfunktion, über die Kunden die Leistungen des Unternehmens und seiner Mitarbeiter beurteilen konnten. Der Betriebsrat sah in der App (auch) eine technische Einrichtung zur Überwachung der Arbeitnehmer und machte sein Mitbestimmungsrecht nach dem Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) geltend.

Das Arbeitsgericht Koblenz vertrat hingegen die Auffassung, dass der Betrieb der App zumindest dann nicht gemäß § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG der Mitbestimmung des Betriebsrats unterliegt, wenn das Unternehmen nicht zur Abgabe eines Feedbacks auffordert und die gewonnenen Daten nicht programmgemäß technisch weiterverarbeitet werden.

Beschluss des ArbG Heilbronn vom 08.06.2017
8 BV 6/16
K&R 2017, 669



Nebeneinander von Arbeits- und Dienstvertrag möglich



Das Bundesarbeitsgericht hält es für denkbar und auch rechtlich zulässig, dass ein Arbeitgeber mit einem Arbeitnehmer ein freies Dienstverhältnis begründet, das neben dem Arbeitsverhältnis besteht. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass das dem Arbeitgeber aufgrund des Arbeitsvertrags zustehende Weisungsrecht nicht für die Tätigkeiten gilt, die Gegenstand des Dienstverhältnisses (hier einer Musiklehrerin) sind.

Urteil des BAG vom 27.06.2017
9 AZR 852/16
jurisPR-ArbR 45/2017 Anm. 4



Insolvenzanfechtung: Zwangsvollstreckung ausstehender Ausbildungsvergütung



Ein Auszubildender, der eine ihm zustehende Ausbildungsvergütung unter dem Druck von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen erlangt hat, muss die Vergütung im Wege der Insolvenzanfechtung an den Insolvenzverwalter zurückgewähren, wenn er die Zahlungen erst nach dem Insolvenzantrag erhalten hat.

Urteil des BAG vom 26.10.2017
6 AZR 511/16
Pressemitteilung des BAG



  • Schwerbehinderte: Tariflicher Schwerbehindertenzusatzurlaub nicht für Gleichgestellte
    Urteil des BAG vom 18.07.2017
    9 AZR 850/13
    jurisPR-ArbR 45/2017 Anm. 1

  • Verlängerung der Kündigungsfrist auf drei Jahre unwirksam
    Urteil des BAG vom 26.10.2017
    6 AZR 158/16
    AuA 2016, 435

  • Vergütungsvereinbarung bei unzutreffend vereinbartem freiem Dienstverhältnis
    Urteil des LAG Mainz vom 01.06.2017
    7 Sa 246/16
    jurisPR-ArbR 42/2017 Anm. 2
    öAT 2017, 216

  • BAG zur Fortsetzung der Tätigkeit nach Befristungsende und Wirksamkeit einer nachträglichen Befristungsabrede
    Urteil des BAG vom 15.02.2017
    7 AZR 223/15
    NZA 2017, 908

  • Verfall einer Wortmarke bei Verwendung mit verändernden Wortbestandteilen
    Beschluss des BGH vom 11.05.2017
    I ZB 6/16
    WRP 2017, 1209

  • BGH zur Schutzfähigkeit von dreidimensionalen Verpackungsmarken
    Beschlüsse des BGH vom 18.10.2017
    I ZB 105/16 u.a. und I ZB 3/17 u.a.
    GRUR 2017, 275-

  • Werbung für Komplettküche ohne Angaben der Gerätebezeichnungen
    Urteil des BGH vom 02.03.2017
    I ZR 41/16
    WRP 2017, 1081

  • Bereitstellen von Taxen außerhalb zugelassener Stellen wettbewerbswidrig
    Urteil des BGH vom 06.04.2017
    I ZR 33/16
    GRUR 2017, 926

  • Kuschelsocken als Zugabe vom Apotheker
    Urteile des OVG Nordrhein-Westfalen vom 08.09.2017
    13 A 2979/15 und 13 A 3027/15
    JURIS online

  • Keine Abmahnung wegen Verletzung der Publizitätspflicht
    Urteil des OLG Köln vom 28.04.2017
    I-6 U 152/16
    WRP 2017, 864
    GmbHR 2017, 983

  • Einseitige Preisänderung nach Vertragsschluss
    Urteil des AG München vom 23.03.2017
    274 C 26632/16
    Justiz Bayern online

  • Verkauf eines Dressurpferdes für 500.000 Euro
    Urteil des BGH vom 18.10.2017
    VIII ZR 32/16
    Pressemitteilung des BGH

  • "Schadensaufnahme"-Formular mit kleingedrucktem Gutachtensauftrag
    Urteil des AG München vom 13.07.2017
    222 C 1303/17
    Pressemitteilung des AG München

  • Vergleich einer Gerichtsverhandlung mit Musikantenstadl nicht strafbar
    Beschluss des BVerfG vom 06.06.2017
    1 BvR 180/17
    NJW 2017, 2606

  • Zu kurz bemessene Frist zur Räumung eines vermüllten Grundstücks
    Urteil des VG Karlsruhe vom 05.09.2017
    1 K 397/15
    Pressemitteilung des VG Karlsruhe

  • Kein Schadensersatzanspruch wegen zu niedrig angesetzten Schätzpreises bei Auktion
    Urteil des LG Köln vom 05.10.2017
    20 O 59/16
    JURIS online

  • Verschärfte Geschäftsführerhaftung für Zahlung nach Insolvenzreife
    Urteil des BGH vom 04.07.2017
    II ZR 319/15
    WM 2017, 1661

  • Mittelbare Schenkung durch unentgeltliche Übertragung eines Kommanditanteils
    Urteil des BFH vom 08.03.2017
    II R 2/15
    NZG 2017, 872

  • Keine Gemeinnützigkeit bei Ausschluss von Frauen durch Freimaurerloge
    Urteil des BFH vom 17.05.2017
    V R 52/15
    DStR 2017, 1749

  • Ermäßigter Mehrwertsteuersatz für "Wiesnbrezn"
    Urteil des BFH vom 03.08.2017
    V R 15/17
    DStR 2017, 1995

  • Differenzbesteuerung: "Ausschlachten" von Gebrauchtfahrzeugen
    Urteil des BFH vom 23.02.2017
    V R 37/15
    DStR 2017, 1481

  • Voreilige Beauftragung eines Anwalts bei Kaskoschaden
    Urteil des BGH vom 11.07.2017
    VI ZR 90/17
    VersR 2017, 1155

  • Werkstatt muss Transportkostenvorschuss zahlen
    Urteil des BGH vom 19.07.2017
    VIII ZR 278/16
    NJW 2017, 2758

  • Unwirksame Festpreisklausel
    Urteil des BGH vom 20.07.2017
    VII ZR 259/16
    MDR 2017, 1118

  • Unzulässige Preisbindung in Bauvertrags-AGB
    Urteil des BGH vom 20.07.2017
    VII ZR 259/16
    NJW 2017, 2762

  • Voraussetzungen für Einbeziehung der VOB/B
    Urteil des OLG Frankfurt vom 03.04.2017
    29 U 169/16
    NZBau 2017, 480

  • Architektenhaftung bei erhöhter Beobachtungs- und Überprüfungspflicht
    Urteil des OLG Brandenburg vom 30.03.2017
    12 U 71/16
    IBR 2017, 432

  • Vermieterpfandrecht an Inventargegenständen des gekündigten Mieters
    Versäumnisurteil des BGH vom 03.03.2017
    V ZR 268/15
    WuM 2017, 330

  • Kündigung einer GbR wegen Eigenbedarfs eines ihrer Gesellschafter
    Urteil des BGH vom 14.12.2016
    VIII ZR 232/15
    ZMR 2017, 141

  • Kündigung einer Mietwohnung wegen Berufsbedarfs
    Urteil des BGH vom 29.03.2017
    VIII ZR 45/16
    WuM 2017, 333

  • Zusätzliche Kosten durch verspätet eingegangene Forderungsanmeldung
    Beschluss des LG Krefeld vom 21.12.2016
    7 T 152/16
    jurisPR-InsR 7/2017 Anm. 5

  • Veräußerungsrecht des Insolvenzverwalters
    Urteil des KG Berlin vom 10.07.2017
    22 W 47/17
    DB 2017, 2223

  • Insolvenzanfechtung: Wissen des Anfechtungsgegners um drohende Zahlungsunfähigkeit des Schuldners bei Bargeschäften
    Urteil des BGH vom 04.05.2017
    IX ZR 285/16
    DB 2017, 1378

  • Kein Schadensersatz bei Urheberrechtsverletzung von Open-Source-Software
    Urteil des OLG Hamm vom 13.06.2017
    4 U 72/16
    K&R 2017, 590

  • Nachweis des Zugangs einer Fax-Mitteilung
    Urteil des AG Frankenthal vom 20.06.2017
    3a C 31/17
    JurPC Web-Dok. 134/2017

  • Bericht über Verfasser einer "Hassbotschaft" unter Namensnennung
    Urteil des OLG Saarbrücken vom 30.06.2017
    5 U 16/16
    ITRB 2017, 206

  • Telekommunikationsgebühr des Anwalts bei Onlinekommunikation
    Beschluss des OLG Frankfurt am Main vom 03.05.2017
    18 W 195/16
    IBR 2017, 471

  • Unzulässige Klageerhebung über Elster-Portal
    Urteil des FG Münster vom 26.04.2017
    7 K 2792/14 E
    RdW Heft 16/2017, Seite IV

  • Medienunternehmen darf Domain "berlin.com" behalten
    Urteil des LG Berlin vom 27.02.2017
    3 O 19/15
    K&R 2017, 421

  • Energieverbrauchskennzeichnungspflicht besteht auch bei Kundenfotos auf Facebook-Seite
    Urteil des OLG Celle vom 01.06.2017
    13 U 15/17
    WRP 2017, 1121

  • Kein Schadensersatz wegen nicht gewährten Urlaubs in Freistellungsphase
    Urteil des BAG vom 16.05.2017
    9 AZR 572/16
    NZA 2017, 1056

  • Auslegung einer teilweise unwirksamen Hinterbliebenenversorgung
    Urteil des BAG vom 21.02.2017
    3 AZR 297/15
    NZA 2017, 723

  • Kündigung durch Gesamtvertretungsberechtigte
    Urteil des LAG Berlin-Brandenburg vom 21.06.2017
    17 Sa 180/17
    jurisPR-ArbR 38/2017 Anm. 5

  • Kündigung eines Auszubildenden: Nachsicht bei emotionalen Äußerungen
    Urteil des LAG Rheinland-Pfalz vom 02.03.2017
    5 Sa 251/16
    AiB 2017, Nr. 9, 60
    RdW 2017, 470

  • Keine Mitbestimmung des Betriebsrats bei "Side-by-Side-Training"
    Beschluss des LAG Köln vom 16.01.2017
    9 TaBV 77/16
    ArbR 2017, 503

  • Keine Beweisverwertung bei Mitarbeiterüberwachung mittels "Keylogger"
    Urteil des BAG vom 27.07.2017
    2 AZR 681/16
    DSB 2017, 194

  •