§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Fristlose Kündigung des Mieters wegen vorsätzlicher Falschanzeige



Bezichtigt der Mieter seinen Vermieter bei der Polizei bewusst fälschlich einer Straftat (hier Beleidigung und Bedrohung), führt die völlig haltlose Anzeige zu einer tiefgreifenden Zerrüttung des Vermieter-/Mieterverhältnisses. Dies rechtfertigt für das Amtsgericht München eine fristlose Kündigung durch den Vermieter.

Urteil des AG München vom 14.07.2016
421 C 23576/15
jurisPR-MietR 11/2017 Anm. 6