§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Verstoß gegen Handyverbot auch bei fehlender SIM-Karte



Für das Oberlandesgericht Hamm liegt ein Verstoß gegen das Handyverbot des § 23 Absatz 1a StVO vor, wenn der Autofahrer während der Fahrt sein Mobiltelefon in den Händen hält und Musik abspielen lässt, auch wenn in das Mobiltelefon keine SIM-Karte eingelegt ist. Die Vorschrift verbietet während der Fahrt nicht nur die Benutzung eines in den Händen gehaltenen Gerätes zum Telefonieren, sondern jegliche Nutzung einer Funktion des Mobiltelefons. Auf das - von dem Autofahrer behauptete - Fehlen der SIM-Karte kommt es daher nicht an.

Beschluss des OLG Hamm vom 08.06.2016
4 RBs 214/17
JURIS online