ß  RECHTplus.de  ß

Juristischer Media-Service


Ausbildungsunterhalt: Eltern können Einlegung eines Rechtsmittels gegen ablehnenden BAföG-Bescheid verlangen



Ein unterhaltsberechtigter Studierender ist grundsätzlich verpflichtet, einen Antrag auf BAföG-Leistungen zu stellen und auch darlehensweise Bafög-Leistungen in Anspruch zu nehmen. Dadurch sollen die Eltern von ihren Unterhaltsverpflichtungen entlastet werden.

In diesem Zusammenhang hat nun das Oberlandesgericht Brandenburg entschieden, dass ein vollj√§hriges Kind grunds√§tzlich nur dann unterhaltsrechtlich verpflichtet ist, gegen einen ablehnenden BAf√∂G-Bescheid Rechtsmittel einzulegen, wenn der Unterhaltspflichtige dies ausdr√ľcklich von ihm verlangt.

Beschluss des OLG Brandenburg vom 03.05.2018
10 UF 101/17
NZFam 2018, 660