§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Wohnungserwerber haftet für Rückbau einer unzulässigen baulichen Veränderung



Der Erwerber einer Eigentumswohnung hat einen von der Eigentümergemeinschaft beschlossenen Rückbau einer unzulässigen baulichen Veränderung hinzunehmen, die ein früherer Wohnungseigentümer vorgenommen hat. In dem vom Amtsgericht Berlin-Tempelhof-Kreuzberg entschiedenen Fall hatte der Voreigentümer ohne Zustimmung der anderen Wohnungseigentümer eine Treppe von seinem Balkon in den in seinem Sondereigentum stehenden Gartenanteil erstellt.

Der Wirksamkeit des Jahre später gefassten Rückbaubeschlusses stand auch nicht entgegen, dass der Anspruch gegen den früheren Eigentümer bereits verjährt war, da der Erwerber der Wohnung als sogenannter Zustandsstörer anzusehen ist.

Urteil des AG Berlin-Tempelhof-Kreuzberg vom 20.12.2018
72 C 77/18
Grundeigentum 2019, 199