§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Werbeangabe der Diagonale eines PlĂŒschtiers als dessen GrĂ¶ĂŸe



Ein Importeur von PlĂŒschtieren nahm einen Konkurrenten auf Unterlassung in Anspruch, weil dieser in Internetwerbeanzeigen die GrĂ¶ĂŸe der angebotenen TeddybĂ€ren mit der Diagonale gemessen vom linken Ohr bis zum rechten Fuß angegeben hatte. Er vertrat die Ansicht, die Darstellung der GrĂ¶ĂŸen sei irrefĂŒhrend. Verbraucher wĂŒrden erwarten, dass die ihnen offerierten TeddybĂ€ren tatsĂ€chlich so groß seien wie angegeben. Die angegebenen Diagonalen seien aber tatsĂ€chlich jeweils rund 15 Prozent grĂ¶ĂŸer als die Stehhöhe.

Das Oberlandesgericht Köln sah in der GrĂ¶ĂŸenangabe jedoch keine IrrefĂŒhrung der Verbraucher. Diesen sei bekannt, dass eine Diagonale lĂ€nger sei als die bloße Höhe. Dies ergebe sich beispielsweise aus der Werbung fĂŒr TV-GerĂ€te, bei denen stets die Diagonale angegeben werde. Im Übrigen ergebe sich die Erkenntnis, dass die Diagonale lĂ€nger ist als die Höhe, schon aus mathematischen Grundkenntnissen.

Urteil des OLG Köln vom 06.02.2019
6 U 141/18
JURIS online