ž  RECHTplus.de  ž

Juristischer Media-Service


Insolvenzverfahren: Gesellschafterhaftung nach Befriedigung eines Bankkredits



Nach ┬ž 135 Abs. 2 InsO kann der Insolvenzverwalter eine Rechtshandlung anfechten, mit der eine Gesellschaft einem Dritten f├╝r eine Forderung auf R├╝ckgew├Ąhr eines Darlehens im letzten Jahr vor dem Er├Âffnungsantrag oder nach diesem Antrag Befriedigung gew├Ąhrt hat, wenn ein Gesellschafter f├╝r die Forderung eine Sicherheit bestellt hat oder als B├╝rge haftet.

Daher haftet der Gesellschafter gegen├╝ber dem Insolvenzverwalter, wenn er pers├Ânlich der Bank Sicherheiten gew├Ąhrt und die Bank kurz vor Insolvenzantragstellung Befriedigung aus dem Gesellschaftsverm├Âgen erlangt hat.

Urteil des OLG M├╝nchen vom 15.03.2018
14 U 2349/16
jurisPR-BKR 2/2019 Anm. 5