ž  RECHTplus.de  ž

Juristischer Media-Service


Hohe Anforderungen an Nachweis eines qualifizierten Rotlichtversto├čes durch Zeugenaussagen



Ein sogenannter qualifizierter Rotlichtversto├č (Rotlichtzeit l├Ąnger als 1 Sekunde) kann nicht nur mit einem standardisierten Messverfahren (Kamera) festgestellt werden, sondern auch durch Zeugenaussagen.

Schlie├čt der Amtsrichter von Beobachtungen durch Zeugen aus dem Querverkehr auf einen qualifizierten Rotlichtversto├č eines Verkehrsteilnehmers, muss er nach Auffassung des Oberlandesgerichts Brandenburg den bei Zeugenaussagen naheliegenden Fehlerquellen und Unsicherheiten bei der Beweisw├╝rdigung in der Urteilsbegr├╝ndung in nachvollziehbarer Weise Rechnung tragen.

Beschluss des OLG Brandenburg vom 28.02.2019
(2 B) 53 Ss-OWi 65/19 (33/19)
jurisPR-VerkR 8/2019 Anm. 5