ž  RECHTplus.de  ž

Juristischer Media-Service


Eigenm├Ąchtige Vergr├Â├čerung einer Terrasse in Eigentumswohnanlage



Der Eigent├╝mer einer Erdgeschosswohnung erweiterte seine Terrasse von 5,53 qm laut Grundrissplan auf eine Gr├Â├če von 12 qm. In einer anschlie├čenden Eigent├╝merversammlung wurde mehrheitlich beschlossen, im Namen der Gemeinschaft den R├╝ckbau der Terrasse zu verlangen. Die hiergegen erhobene Klage des betroffenen Wohnungseigent├╝mers blieb erfolglos.

Das Amtsgericht M├╝nchen sah in der Terrassenerweiterung eine bauliche Ma├čnahme, die grunds├Ątzlich der Genehmigung aller Wohnungseigent├╝mer bedurft h├Ątte. Die Ma├čnahme war auch nicht genehmigungsf├Ąhig, da sie zu einer optischen Beeintr├Ąchtigung der Wohnanlage f├╝hrte und die Vergr├Â├čerung einer Terrasse eine intensivere Nutzung des Gemeinschaftseigentums erm├Âglichte, was zu erh├Âhten L├Ąrmemissionen f├╝hren kann. Der Eigent├╝mer muss nun den urspr├╝nglichen Zustand wieder herstellen.

Urteil des AG M├╝nchen vom 29.08.2018
485 C 5290/18 WEG
Justiz Bayern online