ž  RECHTplus.de  ž

Juristischer Media-Service


Unzumutbare Belastung des Arbeitgebers durch Lohnfortzahlung im Krankheitsfall



H├Ąufige Fehlzeiten eines ordentlich unk├╝ndbaren Arbeitnehmers im ├Âffentlichen Dienst k├Ânnen einen wichtigen Grund zur au├čerordentlichen K├╝ndigung mit einer tarifvertraglich notwendiger Auslauffrist darstellen, wenn nach einer umfassenden Interessenabw├Ągung und einer Gesundheitsprognose damit zu rechnen ist, dass der Arbeitgeber f├╝r mehr als ein Drittel der j├Ąhrlichen Arbeitstage Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall leisten muss. In dem konkreten Fall hatte der betroffene Arbeitnehmer ├╝ber einen Zeitraum von f├╝nf Jahren eine Fehlzeitquote von 61 Prozent. Der Arbeitgeber musste in dieser Zeit Entgelte und Zusch├╝sse zum Krankengeld von ├╝ber 55.000 Euro bezahlen.

Urteil des BAG vom 25.04.2018
2 AZR 6/18
NZA 2018, 1056