ž  RECHTplus.de  ž

Juristischer Media-Service


Prozesskosten f├╝r Umgangsrechtsstreit als au├čergew├Âhnliche Belastung



Aufwendungen f├╝r familienrechtliche Streitigkeiten sind nur dann als au├čergew├Âhnliche Belastung absetzbar, wenn sie zwangsl├Ąufig entstanden sind. Dies bejahte das Finanzgericht M├╝nchen im Fall eines Umgangsrechtsstreits der Kindsmutter zur Abwehr des Antrags des Kindsvaters, da das Verhalten des leiblichen Vaters (u.a. Drogenkonsum, extremistische Gesinnung) deutlich zeigte, dass ein Umgang nicht mit dem Kindeswohl zu vereinbaren ist.

Da der Kindsvater ein Umgangsrecht beanspruchte und sogar gerichtlich geltend machte, war die Kindsmutter als sorgeberechtigter Elternteil nach den Umst├Ąnden des Streitfalls zum Schutz des Kindes gezwungen, dem entgegenzutreten und hierf├╝r anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Von ihr konnte nicht erwartet werden, dem Umgangsbegehren des Kindsvaters ohne Weiteres zu entsprechen.

Urteil des FG M├╝nchen vom 07.05.2018
7 K 257/17
DStRK 2019, 68