ž  RECHTplus.de  ž

Juristischer Media-Service


Skizzen-Diebstahl aus M├╝ll des K├╝nstlers Gerhard Richter



Das Amtsgericht K├Âln hat einen Mann, der auf dem Anwesen von Gerhard Richter, dem derzeitig h├Âchst dotierten lebenden Maler, in der N├Ąhe der Altpapiertonne auf dem Boden liegende Skizzen des K├╝nstlers an sich genommen hat, wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 90 Tagess├Ątzen zu je 35 Euro verurteilt.

Das Gericht ging davon aus, dass keine Eigentumsaufgabe durch den K├╝nstler durch die Entsorgung der Bilder vorlag. Dem Angeklagten sei - so die Urteilsbegr├╝ndung - bewusst gewesen, dass die Zeichnungen dem K├╝nstler zuzuordnen waren und auch einen nicht nur geringf├╝gigen Wert hatten. Dies ergebe sich insbesondere daraus, dass der Angeklagte die Skizzenbl├Ątter einem Auktionshaus in M├╝nchen zum Verkauf angeboten habe.

Urteil des AG K├Âln vom 24.04.2019
539 Ds 48/18
Pressemitteilung des AG K├Âln